LinquaCert ISO 17100 Zertifizierung

Mehr Erfolg als Übersetzungsdienstleister mit einer ISO 17100 Zertifizierung

Für Dienstleistungsunternehmen, die Übersetzungen anbieten, gibt es internationale Qualitätsstandards. Diese sind unter anderem in der ISO 17100 festgeschrieben. Sie können sich auf freiwilliger Basis nach der ISO 17100 Norm zertifizieren lassen. Als anerkannte Zertifizierungsstelle helfen wir Ihnen, bessere Chancen bei Ausschreibungen zu haben und sich von der Konkurrenz abzuheben. Der Wettbewerb unter Übersetzungsagenturen ist gross. Die Zahl der Anbieter wächst ständig, und damit auch der Druck auf Ihr Unternehmen. Um sich besser zu positionieren, brauchen Sie eine eindeutige Darstellung der Qualität Ihrer Dienstleistung.

Bestätigung Ihrer Übersetzungsqualität

Kunden geben sich heute nicht mehr allein mit Bewertungen und Empfehlungen zufrieden. Mit einer Zertifizierung nach DIN ISO 17100 Norm können Sie Ihrem Kunden höchste Standards garantieren, die von neutraler Stelle geprüft wurden. Wir begleiten Sie durch den Zertifizierungsprozess. Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Gespräch!

Was ist die ISO 17100 Norm?

Die ISO 17100 Norm ist ein weltweit gültiger Qualitätsstandard für Übersetzungsdienstleister (LSP – Language Service Providers). Sie soll hochwertige Übersetzungen basierend auf klar formulierten und transparenten Standards garantieren. Die Vorschrift ersetzt seit 2015 die zuvor gültige DIN EN 15038, die nur in der EU-Anwendung fand, mit einer internationalen Vorschrift. Damit ist das neue Zertifikat weltweit gültig und anerkannt.

Die ISO 17100 schreibt detailliert vor, welche Voraussetzungen ein Übersetzungsdienstleister erfüllen muss und welche Prozesse und Verfahren eingehalten werden müssen. Sie besteht aus mehreren Bereichen:

  • Ressourcen (Übersetzer und Übersetzerinnen, Redigierende, Projektleitende und Subdienstleister sowie technische Infrastruktur),

  • Produktionsvorbereitung (Anfrage- und Angebotsbearbeitung, Projektvorbereitung und Spezifikation),

  • Produktion (Übersetzung, Redigieren/fachliche Prüfung/Korrektur und Freigabe) und

  • Produktionsnachbereitung (Kunden-Feedback und abschliessende Verwaltungsprozesse).

Bei der Zertifizierung von ISO 17100 Übersetzungsdienstleistungen geht es immer um einen Soll-Ist-Vergleich. Die internen Abläufe, vom ersten Anruf des Kunden bis zum Abschicken der Rechnung, müssen strukturiert und standardisiert sein. Im zweiten Schritt wird dann geprüft, ob diese Regeln auch eingehalten werden.

Was wird bei der ISO 17100 Zertifizierung geprüft?

Bei der Prüfung der DIN ISO 17100 schauen wir uns gemeinsam die bestehenden Prozesse und Verfahren bei Ihren Übersetzungen an.

Folgende Bereiche werden bei der Zertifizierung im Detail geprüft:

  • Aufrechterhaltung und Aktualisierung der erforderlichen Kompetenzen
    Wie stellen Sie sicher, dass die internen Abläufe und Qualitätsstandards auch eingehalten werden? Wie werden Veränderungen eingeführt und umgesetzt?

  • Analyse und Bearbeitung von Anfragen
    Wenn eine Anfrage eingeht, braucht es einen Prozess zur Verarbeitung. Bei der Zertifizierung legen Sie dar, wie Anfragen bearbeitet werden, wie Angebote erstellt werden und welches Verfahren für den Abschluss von Verträgen angewandt wird.

  • Sprachspezifikationen
    Wie werden in Ihrer Firma Spezifikationen dokumentiert und an die Übersetzer weitergegeben? Das ist ein wichtiges Element in der kontinuierlichen Qualitätskontrolle und -verbesserung.

  • Projektüberprüfung
    Bei einem Übersetzungsprojekt müssen Spezifikationen nicht nur dokumentiert werden, sondern sie müssen auch angewandt werden. Dafür brauchen Sie eine Überprüfung auf Projektebene.

  • Buchhaltungs- und Zahlungsprozess
    Die finanzielle Abwicklung eines Projekts muss den international üblichen Regeln und den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Bei der Zertifizierung steht der Prozess im Mittelpunkt des Interesses, mit dem Zahlungen und Rechnungen abgewickelt werden.

  • Archivierung und Einhaltung aller gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen
    Heute wird erwartet, dass ein Übersetzungsbüro auf dem aktuellen Wissensstand der gesetzlichen Vorschriften ist. Zu diesen gehört die ordnungsgemässe Archivierung und ständige Überprüfung, wie die Vorschriften eingehalten werden. In der Zertifizierung werden Ihre internen Verfahren dafür dokumentiert.

  • Kundenzufriedenheit und Korrekturmassnahmen
    Die ISO 17100 soll Ihren Kunden mehr Transparenz über die Qualität Ihrer Dienstleistung verschaffen. Ein wichtiger Prozess sind Kundenservice, Feedback und Qualitätsverbesserung.

  • Informationssicherheit
    In diesem Teil der Zertifizierung nach ISO 17100 wird aufgelistet, wie Sie mit sensiblen Informationen umgehen. Wir fragen auch nach, wie Risiken analysiert und eingeschätzt werden, welche Aktionspläne vorliegen und wie Daten bei Ihnen gesichert werden.

Welche Vorteile hat eine Zertifizierung für LSPs?

Es gibt gleich drei Vorteile für Sie als Übersetzungsdienstleister:

  • Sie können gegenüber Ihren Kunden Ihre Qualitätsstandards nachweisen.
  • Sie haben einen Vorsprung vor der Konkurrenz.
  • Sie optimieren Ihre internen Abläufe und werden effizienter.

Die Internationalisierung der Norm-Vorschriften ermöglicht es Ihnen heute, eine ISO 17100 Übersetzung global anzubieten. Als zertifizierter Übersetzungsdienstleister sind Sie in der Lage, Ihre Qualität den Kunden objektiv zu belegen. Das schafft Vertrauen in Ihre Dienstleistung. Entscheider haben eine bessere Grundlage, Sie als Übersetzungsdienstleister auszuwählen.

Im Wettbewerb können Sie das Zertifizierungssiegel bei allen Werbe- und Marketingmassnahmen nutzen. Das verschafft Ihnen einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern, die nicht in die Zertifizierung investieren wollen. Bei Ausschreibungen können Sie überzeugend darlegen, dass Sie geprüften Standards verpflichtet sind.

Da im Zertifizierungsprozess die Abläufe und Prozesse in Ihrem Unternehmen analysiert und optimiert werden, verbessern sich automatisch Qualität und Effizienz. Sie sparen Kosten, setzen Ihre Ressourcen besser ein und sind in der Lage, kontinuierlich hochwertige Übersetzungen zu liefern.

Was ist der Inhalt des DIN EN ISO 17100 Zertifikats?

Wenn Sie den Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen haben, wird Ihnen dies durch ein entsprechendes Dokument offiziell bestätigt.

Darin sind enthalten:

  • der Anwendungsbereich der Dienstleistung (zum Beispiel Fachübersetzungen Medizin oder Industriehandbücher),
  • der Zertifizierungsstandard (ISO 17100:2015),
  • die Nummer des Prüfberichts,
  • die Gültigkeitsdauer,
  • das Zertifizierungslogo mit ISO Norm Nummer und
  • der QR-Code zur digitalen Darstellung des Zertifikats.

Das Logo dürfen Sie dann in Ihren Werbematerialien innerhalb der Gültigkeitsdauer (sechs Jahre) verwenden, zum Beispiel in Broschüren und auf Ihrer Webseite. Ausserdem werden Sie öffentlich als geprüfter und zertifizierter Übersetzungsdienstleister auf unserer Webseite gelistet.

Wie wir Ihnen helfen

Wir sind die anerkannte Schweizer Zertifizierungsstelle für Sprachdienstleistungen. Unsere Mitarbeiter bringen ihre langjährige Erfahrung mit der ISO 17100:2015 und anderen Vorschriften in unsere Zusammenarbeit mit Ihnen ein. Die von uns erstellten Audits entsprechen den internationalen und den Schweizer Vorschriften. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Zertifizierungspartnern bieten wir Ihnen auch kombinierte Zertifizierungen an – zum Beispiel mit ISO 9001 oder Kundenzufriedenheit.

Mit einer Zertifizierung nach ISO 17100 können Sie

  • Vertrauen bei Ihren Kunden schaffen,
  • höchste Qualitätsstandards nachweisen,
  • Chancen bei Ausschreibungen verbessern,
  • Professionalität gegenüber grossen Unternehmen und anderen Auftraggebern nachweisen und
  • interne Prozesse, Verfahren und die Performance verbessern.

Warten Sie nicht, bis sich Ihre Mitbewerber überprüfen lassen und starten Sie den Prozess noch heute. Wir beraten Sie gerne, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und wie der Audit im Detail abläuft.

Sie erreichen uns telefonisch unter +41 44 552 66 19 oder schreiben Sie eine E-Mail an Herrn Markus Kukla, Leiter der Zertifizierungsstelle. Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Kontaktaufnahme!

Kurznotiz über die DIN EN ISO 17100

Die Norm DIN EN ISO 17100 (oder kurz ISO 17100) ist ein weltweit gültiger Standard zur Zertifizierung von Übersetzungsdienstleistern (LSPs) und Garant für eine hochwertige Übersetzung. Als konsequente Erweiterung der DIN EN 15038, die bis 2015 europaweit harmonisiert umgesetzt wurde, ist die DIN EN ISO 17100 die anerkannte internationale ISO-Norm für Zertifizierungen. Die Bedeutung ISO verweist auf die Internationale Organisation für Normung (International Organization for Standardization), die internationale Normen erarbeitet. Das Kürzel EN erhält eine Norm nach Anerkennung durch das Europäische Komitee für Normung. Wird eine EN von einem nationalen Normungsinstitut in das nationale Regelwerk übernommen, hat sie zusätzlich den Status einer nationalen Norm (DIN = Deutsches Institut für Normung).

Gibt es eine Zertifizierung zur maschinellen Übersetzung (MÜ)?

Aspekte der maschinellen Übersetzung (MÜ) und das Post-Editieren sind in der Norm DIN EN ISO 18587 beinhaltet, die zusammen mit der ISO 17100 ein konsistentes Paar bildet und gemeinsam zertifiziert werden kann.

Wo finde ich vertiefende Informationen über DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 17100?

Im Gegensatz zur DIN EN ISO 9001 hat die ISO 17100 nicht den Anspruch, ein vollständiges Managementsystem abzubilden. Einen Vergleich zum Deckungsgrad von DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 17100 finden Sie in unserem eBook «ISO 1700-Übersetzen mit System».

Menü schließen